Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren
Datenschutzinformationen

Überbauungsordnung Barell-Gut wird abgelehnt

13.06.2021

Am Wochenende hat das Stimmvolk die Anpassung der Überbauungsordnung Barell-Gut abgelehnt. Der Gemeinderat hat mit dieser Abstimmung seine gesetzliche Planungspflicht gegenüber den Grundeigentümern (Barell Erben und Frutiger AG) erfüllt.

Mit der heutigen Abstimmung behält die alte Überbauungsordnung (UeO) ihre Gültigkeit und die Grundeigentümer können aufgrund dieser ein Baugesuch einreichen. Der Gemeinderat bedauert es ausserordentlich das mit der Ablehnung auch die Verpflichtung zu günstigem Wohnraum obsolet wird, was zur Verjüngung der Gemeinde beigetragen hätte. Das nun doch eine Mehrheit der Bevölkerung ein Nein in die Urne legte, erklärt sich der Gemeinderat mit einem weit verbreiteten Reflex: «Wenn es um Veränderungen geht, gibt es immer Ängste und Unsicherheiten.» Mit dem nun vorliegenden Ergebnis gehen wir davon aus, dass die Grundeigentümer aufgrund der nun gültigen UeO aus dem Jahre 1992 weiterplanen und diese auch umsetzen.

Die Vorlage wurde wie folgt abgelehnt:

Zahl der Stimmberechtigten 1’878
Zahl der eingelangten Ausweiskarten 1’405
Zahl der eingelangten Stimmzettel 1’255

Davon ausser Betracht fallend: 19
Leer 18
Ungültig 1

In Betracht fallende Stimmzettel 1’236

Zahl der Ja-Stimmen 533
Zahl der Nein-Stimmen 703